BILD 01.07.2007

Tokio Hotel heimlich in New York

(Quelle: bild.de)


Ground Zero. Hier wurde am 11. September 2001 das World Trade Center zerstört. Jeden New-York-Touristen zieht es an den Ort mit der tragischen Geschichte. Mitten unter ihnen: vier Jungs aus Deutschland. Tokio Hotel!

Bill und Co. als Touristen? Wohl kaum. Ihr Zeitplan ist eng, Freizeitausflüge in die USA sind nicht drin. Deutschlands zurzeit erfolgreichste Band im Ausland bereitet hier anscheinend ihren nächsten Karrieresprung vor.

Ein Album in englischer Sprache haben sie schon („Scream“), bei den Briten erscheint es am 27. August. Danach sollen die USA dran sein.

Dennoch betonen Bill (17), Tom (17), Georg (20) und Gustav (18) : „Die deutschen Fans sind uns am wichtigsten!“

Aber: Konzertermine in ihrer Heimat gibt es in den nächsten Monaten nicht.
1.7.07 02:32


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de